Gestern habe ich ein Artikel über Taxiboeken.nl gelesen. Diese Firma möchte mit einer neuen App eine Alternative für Uber sein. Das ist natürlich nichts Neues. Es kommen ständig neue “revolutionäre” Konzepte auf den Markt, und es gibt Firmen die das kopieren und versuchen zu verbessern. In diesem Fall verbindet Taxiboeken.nl ein landesweites Netzwerk von 120 lokalen Taxiunternehmen durch eine automatisierte Plattform. Die gute Nachricht war, dass es Taxiboeken.nl gelungen ist eine Ausschreibung im Wert von 1.2 Million Euro vom Verteidigungsministerium zu gewinnen. 120 lokale Firmen haben diese Ausschreibung gewonnen vor einem großen nationalen Anbieter.

 

Zwischen den Zeilen las ich vier wichtige Erfolgsfaktoren:

– Der Gründer von Taxiboeken.nl kannte sich sehr gut mit Ausschreibungen aus.

– Es ist ein transparentes Preismodell. Im Gegenzug für einen hohen Besetzungsgrad und ein besseres Resultat erhalten lokale Anbieter einen niedrigeren Preis.

– Die Qualität der lokalen Anbieter wird überprüft.

– Es gibt 1 automatisierte Plattform, welche die Anbieter verbindet.

 

Dieses Konzept brachte mich auf die Idee, dass dies doch auch in der Grafimedia Branche möglich sein müsste. Regelmäßig werden Ausschreibungen für grafische Produkte veröffentlicht, aber soweit ich weiss schreiben sich hauptsächlich große Unternehmen ein. Für kleinere Firmen sind die Ausschreibungen oft auch nicht interessant, weil es einen grossen administrative Aufwand erfordert. Wie schön wäre es, wenn sich kleine und große Spezialisten zu einem Kollektief verbinden könnten, um zusammen an Ausschreibungen und anderen großen Anfragen teilnehmen zu können. Eine Kombination von Unternehmen, die die Besten, Günstigsten oder Schnellsten in ihrem Fachgebiet sind, verbunden durch eine automatisierte Plattform. Meiner Erfahrung nach muss dabei jemand das Zugpferd sein. Ich habe des öfteren den Misserfolg gute Initiativen erlebt, weil jeder mitentscheiden durfte. Es ist besser, wenn ein Unternehmen die Initiative ergreift und andere Firmen zusammenbringt.

Wer macht mit?