Druckerei Best am Wort

By 3 Mai 2018Partner
Samenwerking met Prindustry

“Durch unseren Mix können wir Totalpartner sein”

Vom Offsetdrucker und Praxisausbilder bis Chef und Eigentümer der Druckerei Best. Dave Brouwers hat alle Aspekte des Druckbereiches gesehen. Er ist auch einer der ersten, der vor zehn Jahren einen Webshop bei Prindustry eröffnete.

Dave Brouwers begann in 1996 als zweiter Drucker und dritter Arbeitnehmer bei der Druckerei Best. Intern wuchs er weiter zu Praxisausbilder und Chef. Am Graphischen Lyceum absolvierte er eine Ausbildung, um betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erlernen. Als Eigentümer Geert de Koning starb, übernahm erst der Vater von Dave die Druckerei. 2007 wurde Dave der Eigentümer. Er fast die Ziele die er bestrebt mit seiner Druckerei deutlich zusammen: zuverlässig, flexibel und Qualität.

Totalpartner im Mix
Ein Totalpartner sein, das möchte Druckerei Best ausstrahlen. Die Druckerei in der Nähe von Eindhoven ist ein Spezialist in kleineren Auflagen, und kauft für größere Aufträge bei angeschlossen Lieferanten ein. “Diese Entwicklungen in der graphischen Industrie sind schwierig vorherzusehen. Auf dem Markt spielt vieles. Es gibt viel Konkurrenz und Überkapazität. Das sieht man an den Preisniveaus. Es gab eine Abtrennung im Marktsegment. Dabei positionieren wir uns als Kleinformat-Druckerei. Wir machen zum Beispiel Broschüren, Dosen, Flyers, Booklets oder Packungsbeilagen. Unsere Stärke ist das Produzieren von kleinen Auflagen auf Maß. Wir möchten trotzdem alles an unsere Kunden anbieten und darum arbeiten wir mit anderen graphischen Partnern zusammen. Durch diesen Mix können wir Totalpartner sein für unsere Kunden. Es geht darum, ein zuverlässiger und flexibler Partner zu sein mit einem breiten Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten.”

Online mit Service
Für das Einkaufen bei anderen Unternehmen ist die Prindustry Plattform ideal. Dave kaufte schon vor zehn Jahren einen Webshop bei Prindustry. “Internetdruckereien waren gerade neu am Markt, und ich war damit beschäftigt, meine Produkte online zu etablieren. Auf einer Messe bekam ich eine Demo von einem Prindustry Webshop. Damit bekam ich die Möglichkeit, meine Firma und Produkte online zu präsentieren. Damals war es noch eine StandardApplikation. Jetzt ist es weiterentwickelt und die Applikation gefällt mir sehr gut. Natürlich gibt es immer noch Wünsche und Verbesserungspunkte. Ich würde zum Beispiel gerne ein Statusupdate für unsere Kunden haben oder eine automatische Dateikontrolle. Dies habe ich auch angegeben bei Prindustry. Der Servicelevel ist hoch. Es wird immer schnell eine Erklärung gegeben. Das finde ich auch sehr wichtig, weil ich selber einen guten Service für meine Kunden erstrebe. Schließlich geht es darum, für den Kunden einen Unterschied machen zu können.”